classid="clsid:38481807-CA0E-42D2-BF39-B33AF135CC4D" id=ieooui>

Globales Gipfeltreffen:

Friedrichshafen – Outdoor hat sich in den vergangenen Jahrzehnten nicht nur als starke Branche etabliert, sondern auch als Lebenseinstellung und gesellschaftlicher Gegenpol. Branchenvertreter und Wissenschaftler sind sich einig: Outdoor wird auch in Zukunft stark sein und die Menschen rund um den Globus ansprechen. Auch die Fachmesse OutDoor (14. bis 17. Juli 2011) blickt zuversichtlich auf die 18. Auflage und bietet gerade für dieses Thema ideale und naturnahe Rahmenbedingen. Die Rekordzahl von 890 Ausstellern aus 38 Nationen (2010: 868 Aussteller) präsentiert am Bodensee erstmals ihre neuesten Produktentwicklungen und stellt die Weichen für das Geschäftsjahr 2012.

„Ich bin immer wieder erstaunt, wie sehr sich eine Branche insgesamt nach nur einer OutDoor-Messe ändern kann“, beschreibt Mark Held, Geschäftsführer der European Outdoor Group (EOG) die Bedeutung der Leitmesse. Nahezu alle Mitglieder des Branchenverbands sind in Friedrichshafen vertreten. Nie zuvor lag die Internationalität höher. Die Gesamtzahl der Aussteller ist um drei Prozent auf 890 gestiegen. Viele etablierte Firmen präsentieren sich zur OutDoor 2011 mit vergrößerten Standflächen und neue wie auch namhafte Unternehmen geben ihr Messe-Debüt am Bodensee. Hierzu zählt beispielsweise auch Adidas Eyewear, die erstmals mit einem eigenem Standkonzept ausstellen.

„Die Outdoor-Industrie weiß aus langjähriger Erfahrung und Zusammenarbeit mit dem Messeteam, dass sie ein starkes und eigenständiges Forum in Form einer Spezialmesse benötigt, um ihre Eigenständigkeit zu zeigen und zu bewahren“, erklärt Klaus Wellmann, Geschäftsführer der Messe Friedrichshafen. „Daran werden wir als Messe auch weiterhin arbeiten und für die Outdoor-Branche maßgeschneiderte Rahmenbedingungen schaffen.“ Die Lage am Bodensee und die Nähe zu den Alpen inspiriert Aussteller, Besucher und Medienvertreter gleichermaßen und bietet ein authentisches Umfeld für das erfolgreiche Geschäft mit dem Natursport.