Deutsche Off Road Meisterschaft

Die hochkarätige Veranstaltung in Singen am vergangenen Wochenende war für den RCSF Singen e.V. und für die Region in mehrfacher Hinsicht von Erfolg gekrönt. Am vergangenen Wochenende wurde die Deutsche Off Road Meisterschaft Bürgermeister Bernd Häusler, Roland Brecht (Vorsitzender Sportausschuss), Bernd Walz (Stadt Singen) und Michael Enders (RCSF Singen) eröffnet. Der Singener Verein erhielt bereits zum zweiten Mal den Zuschlag, eine Deutsche Meisterschaft für den Dachverband DMC auszutragen.Es gelang dem heimischen Verein dabei auch mit 4 Fahrern in die Deutschen „Top10“ zu fahren. Der RCSF Singen konnte in den zwei Off Road Klassen zwar nur die Vize-Meister stellen, aber immerhin platzierten sich insgesamt 9 Fahrer aus dem Verein unter den Besten der Republik. In der Klasse „Monster“ fuhren 32 Fahrer um den Titel und in der Klasse „Short Course“ gingen 14 an den Start. Alle Teilnehmer mussten sich durch die Sportmeisterschaften in der laufenden Saison Ihr Ticket zur DM holen. Somit war das Starterfeld komprimiert und qualitativ sehr hochwertig. Der RCSF sicherte sich mit Swen Lauber gleich die Vizemeistertitel in den beiden ausgetragenen Klassen. Des Weiteren zeigte auch der 10jährige Tim Schuhwerk vom RCSF Singen als neuer Deutscher Jugend Vizemeister wie stark der Nachwuchs beim Singener Verein unterwegs ist, und wie viel Wert auf Jugendarbeit gelegt wird. Mit den Fahrern Dirk Endres (3), Fabian Widmer (5), Thomas Wegmann (9), Robert Zimmermann (13), Patrick Weller (16), Joachim Schrott (19) und Christiano Rodriges (20) bilanzierte der RCSF Singen mit einer soliden Vereins- und Sportarbeit. Der Deutsche Meister 2013 in beiden Klassen wurde Kim Sitensky vom RCC Köngen e.V. Bürgermeister Bernd Häusler und der Vorsitzende des Sportausschusses Roland Brecht ließen es sich nicht nehmen die Ehrungen der Fahrer auf der Kunstrasen Off-Roadstrecke des Vereins durchzuführen. Michael Enders vom RCSF Singen resümiert: „Durch unsere engagierten und motivierten Mitglieder sind wir in der glücklichen Lage so hochkarätige Veranstaltungen zu stemmen. Alle setzen sich sehr für den Sport ein, und so wird in Summe jede Veranstaltung zu einem Gewinn und bleibt in der Szene und der Region geschätzt. Zusammen mit den unermüdlichen ehrenamtlichen Helfern und den erfolgreichen Fahrern sehen wir dem funkferngesteuerten Elektro Motorsport mehr als positiv entgegen“. (MEN) Die erfolgreichen Fahrer des RCSF Singen zusammem mit Bürgermeister Bernd Häusler: (von links nach rechts): Christiano Rodriges (20), Patrick Weller (16), Fabian Widmer (5), Swen Lauber (2x VM), Tim Schuhwerk (Jun. VM) , Dirk Endres (3), Thomas Wegmann (9), Robert Zimmermann (13), Bürgermeister Bernd. Joachim Schrott (19) fehlt auf dieser Aufnahme. Das motivierte und engagierte Helferteam des RCSF Singen sorgt durch Qualität und ehrenamtlichen Einsatz für eine gelungene Veranstaltung.