„S´isch – wie´s isch!!!“ meint der sympathische Musikproduzent und DJ NIK HERB, als er im Rheintorturm Konstanz mit der traditionsreichen Narrenzunft, den „Blätzlebuebe“ für CD Aufnahmen zusammentraf. Der erfahrene Produzent, der auch schon mit vielen Stars zusammenarbeitete, dirigierte vor Ort die „äußerst“ disziplinierten Narren der „Büeble Musik“. Er begrüßte die Narrensprösslinge mit den Worten: „Heute schreiben wir Konstanzer Fasnachtsgeschichte !“…. und in der Tat hat die Melodie des Titels das Potential für eine immer wiederkehrende Fasnachtshymne.

 

Planet-Sound---Büblemusik-Web

 

Im Planet-Sounds Tonstudio werden nun die im Rheintorturm aufgezeichneten Chor-Bläserfragmente wie ein Puzzle zusammengesetzt. Und „Fasnacht ist nicht mehr weit!“, meint der Blätzlebuebe-Zunftmeister Andreas Kaltenbach, der seinen Freund Nik Herb bat, zum Jubiläumsjahr einen eigenen Blätzlebuebe Song für die „Büeble Musik“ zu schreiben. „Der Jubiläums-Hit zum 80 jährigen Bestehen der Blätzlebuebe wird mehr als nur Wellen schlagen“, davon ist auch der musikalische Leiter Claudio Sferragatta überzeugt. So soll der neue Titel der „Bueble Musik“ auch in Funk und Fernsehen aufgeführt werden.

Man ist sich sicher, dass besonders Freunde der alemannischen Fasnacht voll auf Ihre Kosten kommen werden, denn man bedient sich ausschließlich des typischen Kons(ch)tanzer Dialekts. Wie der Titel heißen wird, ist jedoch nur hinter hervorgehaltener Hand zu erfahren. Der Ballon soll nämlich erst im kommenden Jahr bei einer spektakulären CD Taufe platzen.